„Geht in die ganze Welt hinaus. Verkündigt allen Menschen die Gute Nachricht.“
Mk 16,15 BasisBibel.de

16. Juli 2018

Christoph Luz folgt auf Jochen Wolber

Stabwechsel beim Arbeitskreis Lebendige Gemeinde im Bezirk Böblingen-Herrenberg

Aidlingen. Pfarrer Jochen Wolber aus Aidlingen wurde beim Sommerfest am 10. Juli in Lehenweiler als Leiter des Arbeitskreises Lebendige Gemeinde verabschiedet. Für ihn rückt Christoph Luz aus Herrenberg ins Leitungsteam nach. Jochen Wolber kam 2007 als Gemeindepfarrer nach Aidlingen und übernahm wenig später ehrenamtlich die Leitungsaufgabe in dem Arbeitskreis, der Menschen aus Kirchengemeinden, Jugend- und Gemeinschaftsverbänden, Missionswerken und freien Initiativen über die beiden Kirchenbezirke Böblingen und Herrenberg hinweg miteinander verbindet. Nach elf Jahren wechselt Wolber mit seiner Familie zum 1. Oktober in die Gemeinde nach Dusslingen. Der Arbeitskreis bedankte sich herzlich bei ihm für sein treues Engagement.


 Christoph Luz rückt für Jochen Wolber ins Leitungsteam nach. Der 21jährige studiert im 4. Semester Theologie in Tübingen und freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich finde es spannend, in diesem breiten Netzwerk über die beiden Kirchenbezirke hinweg aktiv zu sein und gemeinsame Projekte zu organisieren.“ Luz ist in Herrenberg bereits ehrenamtlich in der Leitung des Jugendkreises der Süddeutschen Gemeinschaft aktiv und engagierte sich bei der Organisation des diesjährigen GäuFestivals in der Stadthalle Herrenberg. Zur Leitung des Arbeitskreises gehören außerdem Irene Glaser und Pfarrer Rainer Holweger aus Herrenberg sowie die beiden Landessynodalen Tabea Dölker aus Holzgerlingen und Zeltkirchenpfarrer Thomas Wingert aus Sulz am Eck. Die beiden berichteten beim Sommerfest auch aus der Sommersynode, die letzte Woche in Ulm tagte.


 Der Arbeitskreis Lebendige Gemeinde organisiert überregionale Veranstaltungen wie die jährliche Abendbibelschule im Wechsel zwischen Altdorf und Herrenberg sowie den Herrenberger Christustag. Ebenso unterstützt er die ehrenamtlichen Synodalen des gleichnamigen Gesprächskreises Lebendige Gemeinde und hilft jeweils bei der Wahlvorbereitung zu den Kirchenwahlen. Die Landessynode entscheidet über die Verteilung der Kirchensteuermittel, beschließt kirchliche Ordnungen und wählt den Landesbischof. Württemberg ist die einzige Kirche innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland, bei der die Landessynodalen direkt in Urwahl von den Gemeindegliedern gewählt werden.


 Bild (privat): v.l.n.r.: Irene Glaser, Rainer Holweger, Christoph Luz, Jochen Wolber, Thomas Wingert, Tabea Dölker