„Geht in die ganze Welt hinaus. Verkündigt allen Menschen die Gute Nachricht.“
Mk 16,15 BasisBibel.de

Bericht von der Herbsttagung der 15. Landessynode in Stuttgart vom 27.-30. November 2017

Angespannte Zeiten

Zeiten hoher Spannung zwischen Ewigkeitssonntag und Advent – und mehr. Davon war die diesjährige Landessynode im Herbst geprägt. Pfarrer Matthias Hanßmann rief im Eröffnungsgottesdienst mitten in spannenden Zeiten auf: „Gott malt sein Hoffnungsbild: unsere Ewigkeits- und Adventshoffnung. Wir enden nicht im Chaos. Wir gehen nicht auf ein Ende zu, sondern auf ein Ziel. Gottes Bild vom Ende der Welt begründet eine neue Wirklichkeit. Eine sinnhafte, zielsteuernde Wirklichkeit. Unsere Perspektive wandelt sich. Wir wischen nicht einfach unsere Vergangenheit in Staub. Und wir sind nicht dem Vergessen preisgegeben. Nein: Wir sind Lebende. Es steht einer dafür – dass wir errettet werden. Der, der von sich sagt: Ich lebe, und ihr sollt auch leben.“

Was sind die Aufgaben der Synode?

Die Synode ist das Parlament der Landeskirche. Sie besteht aus rund 90 Personen, die in verschiedenen "Gesprächskreisen" organisiert sind. Die Synode tagt dreimal im Jahr. Die Synodalen

  • entscheiden über den Haushalt: Wofür werden Kirchensteuern ausgegeben?
  • entscheiden über die Gesetzgebung: Welche Regeln gelten in der Landeskirche?
  • wählen den Landesbischof.
  • können Anträge und Anfragen an den Oberkirchenrat und den Landesbischof stellen.

Urwahl der Synode nur in Württemberg

Württemberg ist die einzige Landeskirche innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Synodalen direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden. Bei den Kirchenwahlen 1971 wurde der Gesprächskreis „Lebendige Gemeinde“ gegründet, der seither immer den größten Zuspruch der Wählerinnen und Wähler erfahren hat. Bei den Kirchenwahlen 2013 erhielt die "Lebendige Gemeinde" 39 von 90 Sitzen.

Großes ehrenamtliches Engagement

Die Arbeit in der Synode geschieht ehrenamtlich mit großem Engagement: Über 25 Tage pro Jahr müssen Synodale durchschnittlich für diesen Dienst einplanen. Dabei werden die Synodalen von Freundeskreisen in den Kirchenbezirken unterstützt.

vlnr: Ralf Albrecht, Ute Mayer, Andrea Bleher, Matthias Hanßmann, Anja Holland. (Bild: EMH/Gottfried Stoppel)

Die Gesprächskreisleitung haben:

  • Ralf Albrecht, Dekan in Nagold (Sprecher)
  • Andrea Bleher, Untermünkheim, Agraringenieurin, Mitglied der EKD-Synode
  • Matthias Hanßmann, Enzweihingen, Pfarrer und Musiker 
  • Anja Holland, Altensteig-Spielberg, Dipl.-Ing. agr., z.Zt. Vollzeitjob im Ehrenamt
  • Ute Mayer, Weil der Stadt, Freiberufliche Verlagslektorin

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne können Sie sich auch direkt an unsere Geschäftsstelle in Korntal wenden.